Antikapitalistisches Wirtschaften - Patagonia zeigt wie

Manche Firmen machen was ganz dummes. Auch Patagonia tut es und darin liegt auch ihr Erfolgsgeheimnis.

Andrew Holder for NPR

Manche Marken machen was ganz dummes. Sie geben eine lebenslange Garantie für ihre Produkte. Wirtschaftlich gesehen kann das unglaublich geschäftsschädigend sein. Der Kapitalismus lebt davon, dass wir Dinge immer wieder neu kaufen. Entweder sie sind wieder aus der Mode oder gehen kaputt. Genau diesen Fehler macht Patagonia auch. Dieser Fehler ist jedoch ihr Erfolgsgeheimnis.

Warum sie das machen erzählt der Patagonia Gründer Yvon Chouinard in dem Podcast How I build this mit rauchig weiser Stimme. Vor fast 45 Jahren beschloss er Kletterhacken zu entwickeln, herzustellen und zu verkaufen. Weshalb er dann auf Kleidung umsattelte, wie er heute als alleiniger Inhaber die Firma ökologisch führt und stets darauf achtet, dass sie nicht zu schnell wächst, verrät er dem Podcaster Guy Raz, der auch schon Richard Branson und den Vice Gründer Suroosh Alvi vor das Mikrofon gekriegt hat.

 

6 I like it
0 I don't like it

One Comment

  1. Thanks for your personal marvelous posting! I actually enjoyed reading it, you're a
    great author.I will make certain to bookmark your blog and will often come back someday.

    I want to encourage continue your great work,
    have a nice evening!